Aktuelles aus dem Verein und der Presse

14. Februar 2013

50.000ster Fahrgast beim Bürgerbus Erndtebrück

Der 1. Vorsitzende, Helmut Horchler (rechts), und der Fahrdienstleiter, Ludwig Hansmann, überreichen dem 50.000sten Fahrgast, Frau Sauff aus Birkelbach, einen Blumenstrauß und Freifahrtscheine.                Foto: BBE

Bürgerbus Erndtebrück - eine Erfolgsgeschichte?
Wir vom Bürgerbus Erndtebrück sind davon überzeugt.

Ca. 7.500 Fahrgäste pro Jahr hat der Bürgerbus Erndtebrück seit seiner Einführung befördert. Und so konnte der Vorstand des BBE am Donnerstag, den 14.02.2013 den 50.000sten Fahrgast begrüßen. Stellvertretend für alle treuen Fahrgäste möchten wir Ihnen heute unseren 50.000sten Fahrgast vorstellen. Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Herr Helmut Horchler und der Fahrdienstleiter, Herr Ludwig Hansmann begrüßten Frau Sauff als 50.000 Fahrgast und überreichten ein Blumenstrauß und einen Block Freifahrtscheine. Frau Sabine Sauff lebt und wohnt seit Mai 2012 mit ihrem Lebensgefährten in Birkelbach. Seit dieser Zeit nutzt sie regelmäßig – mindestens alle 2 Tage – den Bürgerbus. Frau Sauff betont, wie wichtig der Bürgerbus für sie ist. "Es ist ein wunderbares Angebot, vor allem, weil der übrige Personennahverkehr zum einen unzureichend und außerdem wesentlich schlechter zu erreichen ist." So könne sie auch z.B. bequem den Zug erreichen, wenn sie z.B. in ihre "alte Heimat" nach Bonn fahren wolle. Dazu komme noch, dass die Fahrerinnen und Fahrer überaus nett und zuvorkommend sind. In einer Fahrerin hat Frau Sauff sogar schon eine Freundin gefunden. Um noch mehr Bürger zu erreichen, hat der Bürgerbusverein im letzten Jahr seine

Route erheblich erweitert. Trotz der Bemühungen, den Erndtebrücker Bürgern ein möglichst optimales Angebot zu bieten, wurden die neu hinzugenommenen Strecken leider noch nicht so angenommen, wie erhofft.  Ebenso wurden – trotz erheblich gestiegener Benzinpreise – die Fahrpreise nie erhöht. Bei Inanspruchnahme des 10er-Tickets kostet die einfache Fahrt im Ortskern nach wie vor nur 0,80 € (statt 1,00 € Einzelfahrkarte) und die Fahrt von und zu den Ortsteilen nur 1,20 € (anstelle von 1,50 € Einzelpreis). Gemäß dem Motto "Bürger fahren für Bürger" haben sich in der Vergangenheit immer wieder engagierte Mitbürger bereit erklärt, ehrenamtlich den Bürgerbus Tag für Tag und bei jedem Wetter zu steuern. Hilfsbereitschaft (z.B. beim Einladen von Gehhilfen, Kinderwagen oder auch von schweren Einkaufstaschen) ist für die Fahrer und Fahrerinnen eine Selbstverständ-lichkeit.  Auch hinter den Kulissen gibt es fleißige Aktive, die für die vielfältigen organisatorischen Auf-gaben zur Stelle sind. Engagierte Mitbürger, die dieses Team (insbe-sondere die Fahrer) unterstützen bzw. verstärken möchten, sind jederzeit willkommen. Nur so kann der Fahrbetrieb auch in Zukunft reibungslos aufrecht erhalten werden.